Facts rund um das Thema Kaffee

"Wussten Sie, dass ..."

Unter der Kategorie “Wussten Sie, dass …” stellen wir Ihnen 15 Facts rund um den Kaffee vor, die Sie so vielleicht nicht erwartet hätten.
Lassen Sie sich von der Vielfältigkeit dieses Produktes überraschen – wir wünschen viel Spaß dabei!

Anbau und Ernte

Wussten Sie, dass …

… fast die gesamte Produktion von Kaffee auf Arabica und Robusta entfällt?

Arabica (Coffea arabica) und Robusta (Coffea canephora) sind die wirtschaftlich bedeutendsten Kaffeearten. Arabica-Kaffees werden als Bergkaffees bezeichnet und Robusta-Kaffees als Tiefland-Kaffees, weil diese in niedrigeren Höhenlagen wachsen.

… man zwei verschiede Erntevarianten unterscheidet?

  • Picking (Pflücken der Kirschen per Hand)

Hier werden die Kaffeebohnen per Hand vom Strauch gepflückt. Picking ist die hochwertigste Variante der Ernte, weil ausschließlich reife Kaffeekirschen gepflückt werden. Nachteil des Picking ist, dass diese Methode sehr zeitaufwendig und somit kostenintensiv ist.

  • Stripping-Methode

Bei der Stripping Methode werden die Kaffeekirschen maschinell (Maschinenpflückung) oder per Hand vom Kaffeestrauch abgestreift. Dadurch geht die Ernte deutlich schneller, allerdings werden auch unreife Kirschen mit geerntet.

… Brasilien der größte Kaffeelieferant ist?

Gemessen am Warenwert ist Brasilien mit Abstand der größte Kaffeelieferant. 2010 z.B. lieferte Brasilien Kaffee im Wert von rund 880 Mio. Euro. Zweitgrößter Lieferant war übrigens Vietnam mit einem Volumen in 2010 von rund 250 Mio. Euro.

Röstung

Wussten Sie, dass …

… Kaffee mehr als 800 Aromastoffe hat, die hauptsächlich beim Rösten entstehen?

Durch die Maillard-Reaktion entstehen beim Rösten des Rohkaffees mehr als 800 Aromastoffe, die für den unverwechselbaren Kaffeegenuss sorgen. Diese Reaktion ist auch dafür verantwortlich, dass sich die Kaffeebohne während der Röstung braun färbt (Rohkaffee ist grün).

… Kaffee zwischen 180°C und 240°C geröstet wird?

Bei der Röstung entwickelt der Rohkaffee sein Aroma – bis heute sind mehr als 800 verschiedene Aromen identifiziert worden. Die Röstung läuft bei Temperaturen zwischen 180°C und 240°C ab und dauert bis zu 20 Minuten – je nach Röstverfahren.

... man verschiedene Röstgrade unterscheidet?

Anhand der Färbung des Kaffees unterscheidet man verschiedene Röstgrade. Eine gängige Kategorisierung ist z.B. hell, medium, dunkel, sehr dunkel. Als Faustregel kann man sich merken, dass Espressi eher dunkel und Cafés hell geröstet werden.

Genuss

Wussten Sie, dass …

… Kaffee das am häufigsten konsumierte Getränk in Deutschland ist?

Nach Angaben des Deutschen Kaffeeverbands e.V trinkt jeder Deutsche im Schnitt über 150 Liter Kaffee pro Jahr – damit ist Kaffee das am häufigsten getrunkene Getränk Deutschlands und liegt sogar noch vor Mineralwasser.

… in Deutschland jeder vierte Kaffeetrinker den Kaffee schwarz genießt?

Trotz Latte macchiato, Cappuccino und Co. genießt in Deutschland jede/r vierte Kaffeetrinker/in den Kaffee am liebsten pur.

… Kaffee perfekt mit zahlreichen anderen Aromen harmoniert?

Eine wunderbar duftende Tasse Kaffee hat nicht nur einen herrlichen Eigengeschmack, sondern ist auch ideal für die Kombination mit anderen Aromen geeignet. Bei sogenannten „Flavoured Coffees“  wird der Café Crème, Cappuccino oder Latte macchiato durch einen Schuss Sirup mit Vanille-, Nuss- oder Schoko-Flavour kombiniert – das Ergebnis ist eine leckere Kombination der Aromen.

Gesundheit und Kaffee

Wussten Sie, dass …

… Kaffee in Maßen genossen eine gesundheitsfördernde Wirkung hat?

Zahlreiche Studien belegen, dass Kaffee in Maßen genossen (4 bis 5 Tassen/Tag) eine gesundheitsfördernde Wirkung hat.

… Kaffee dem Körper kein Wasser entzieht?

Die langläufige Meinung ist, dass Kaffee dem Körper Wasser entziehe. In vielen Restaurants wird z.B. zum Espresso auch ein Glas Wasser gereicht. Allerdings ist die Behauptung in das Reich der Mythen einzuordnen: Wissenschaftliche Studien belegen, dass Kaffee dem Köper kein Wasser entzieht. Kaffee besteht zum überwiegenden Teil selbst aus Wasser – das Glas Wasser zum Espresso ist also eine nette Geste und entstammt nicht der Notwendigkeit, den „Wasserentzug“ auszugleichen.

… entkoffeinierter Kaffee nicht magenschonender als Kaffee mit Koffein ist?

Entkoffeinierter Kaffee gilt gemeinhin als „magenfreundlicher“ als Kaffee mit Koffein. Dies ist jedoch nicht richtig. „Magenschonender Kaffee“  wurde zuvor speziell veredelt. Für diese Kaffees wird i.d.R. ein hoher Anteil Hochlandkaffees verwendet, die „sanft“ geröstet werden (länger und bei „niedrigen“ Temperaturen). Ein Beispiel hierfür ist z.B. der Dallmayr Prodomo.

Rund um den Kaffee

Wussten Sie, dass …

… Kaffee in Deutschland besteuert wird?

Pro Kilo Röstkaffee liegt die Steuer bei 2,19 Euro und für löslichen Kaffee sogar bei 4,78 Euro pro Kilo. Diese Regelungen finden sich im sogenannten Kaffeesteuergesetz.

… Kaffee über 1000 verschiedene Inhaltsstoffe hat?

Im Kaffee wurden bis heute über 1000 verschiedene Inhaltsstoffe identifiziert. Hauptsächlich setzt sich Kaffee aus Kohlenhydraten, Fettstoffen, Wasser, Eiweißstoffen, Säuren, Alkaloide (Koffein), Mineralstoffen und Aromastoffen zusammen.

... Kaffee sogar einen eigenen Tag hat?

Der 28. September steht ganz im Zeichen des schwarzen Goldes. Zu Recht, wie wir finden, denn schließlich ist ja Kaffee auch das beliebteste Getränk Deutschlands.